Sonntag, 22. Februar 2009

opiskelija-asunto

-Studentenwohnung

Oha, ich hab grade den Satz gefunden, dass es sich lohnt im Frühjahr umzuziehen. Hätte man sich auch denken können, alle Wintersemesterausgetauschten sind weg, fürs Frühjahr kommt kaum wer, gehen viele, weil endlich fertig und zum Frühjahr beginnen auch nur eine handvoll ihr Studium. Also kaum Konkurrenz.
Vergleichen wir also:
* Bewerbung im Herbst: Bewerbung ging los am 9.7., Antwort kam am 28.8. (kohde 730 aka am Arsch der Welt und unmöbliert) es sei ein Zimmer frei ab Oktober.
Hat ja nur 83 Tage gedauert. Haha
* Bewerbung im Frühjahr: Bewerbung geschickt am 9.2., Antwort am 12.2. (401! Mikkis! aka direkt gegenüber der Uni, möbliert und just letztes Jahr renoviert), Einzug Anfang März. -> 19 Tage (oder auch nur 2 Wochen zwischen Vertragsabschluss und Einzug).

Was lernen wir daraus? Wenn man Austausch nach hier machen will, dann im Frühjahr. Oder schon im Frühjahr bewerben, wenn man hier studieren will.

Danke dann noch an unsere Studiendesigner, die uns zu Rundumgenies machen sollen. Das finnische Recht hat mich lieb. Papi, ruf mal an.

Gute Nacht

PS: Geht euch Twilight anschauen. Der Film ist toll.

1 Kommentar:

Papa hat gesagt…

Papi hat angerufen.